Datenschutzerklärung

 

1. Generelle Richtlinien

Datenschutz für ASRP-Systems Kft. sehr wichtig. Die Nutzung der Internetseiten ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie die Dienstleistungen des Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchten, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. In jedem Fall muss der Umgang mit personenbezogenem Daten – wie Name, E-Mail-Addresse oder Telefonnummer der betroffenen Person – im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie den landesspezifischen Datenschutzbestimmungen erfolgen.

Mit dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen Sie über den Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren.

Als Verantwortlicher ist ASRP-Systems Kft. hat verschiedene technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um den vollständigen Schutz der über die Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Allerdings können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann.

2. Definitionen

Um unsere Datenschutzerklärung für unsere Kunden, Geschäftspartner und Website-Besucher verständlich zu machen, erläutern wir Ihnen gerne die verwendeten Begrifflichkeiten. Die Begriffe in dieser Datenschutzerklärung basieren auf Begriffen, die in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet werden:

2.1 Personenbezogenen Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Eine identifizierbare natürliche Person ist eine natürliche Person, die direkt oder indirekt, insbesondere anhand einer Kennung wie einem Namen, einer Kennnummer oder Standortdaten, identifiziert werden kann.

2.2 Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

2.3 Datenverarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten oder einer Reihe personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organization, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

2.4 Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

2.5 Verantwortlicher für die Verarbeitung ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Wenn die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Recht der Europäischen Union oder eines Mitgliedsstaats bestimmt sind, so kann der Verantwortliche oder können die spezifischen Kriterien seiner Benennung nach dem Recht der Europäischen Union oder dem Recht eines Mitgliedstaats vorgesehen werden.

2.6 Auftragsverarbeiter ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

2.7 Empfänger ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogenen Daten übermittelt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen einer bestimmten Untersuchung im Einklang mit dem Recht der Europäischen Union oder der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogenen Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch diese Behörden erfolgt im Einklang mit dem geltenden Datenschutzregeln entsprechend des Zweckes der Verarbeitung.

2.8 Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, die unter der unmittelbaren Verantwortung der Verantwortlicher oder Auftragsverarbeiter befugt sind, personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

2.9 Eine Einwilligung der betroffenen Person ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

3. Name und Anschrift des Verantwortlichen, Name des Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Name: ASRP-Systems Kft.

Adresse: Harkály utca 10., 6000 Kecskemét, Ungarn

E-Mail: info@asrp-systems.com

Datenschutzbeauftragte: Éva Gönczi-Papp

Telefon: +36 (70) 597 4066

Jeder Interessent (Betroffene) kann sich bei allen Fragen zum Datenschutz jederzeit direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

4. Erfassung allgemeiner Daten und Informationen

Die Website von ASRP-Systems Kft. erfasst allgemeine Daten und Informationen, wenn eine betroffene Person oder ein automatisiertes System die Internetseite aufruft. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in Server-Logfiles gespeichert. Es können folgende Daten erfasst werden:

a) die verwendeten Browsertypen und -versionen,

b) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,

c) die Website, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Website gelangt (sogenannte Referrer),

d) die Unterwebseiten

e) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Website,

f) eine Internetprotokolladresse (IP-Adresse),

g) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und

h) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnischen Systeme dienen.

5. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten (Art, Zweck und Verwendung)

5.1 Art der Daten: im Falle einer schriftlichen Angebotsanfrage werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

  • Vorname, Nachname
  • Adresse
  • E-Mail Adresse
  • Telefonnummer
  • Faxnummer (falls erforderlich)

5.2 Darüber hinaus werden alle weiteren Daten erhoben, die für die Aufnahme der Geschäftsbeziehung und die Vertragserfüllung erforderlich sind. Die Erhebung personenbezogener Daten erfolgt:

  • Um einen Kunden zu identifizieren,
  • Um eine angemessene Beratung zu gewährleisten,
  • Zur Erfüllung vertraglicher Pflichten
  • Für die Korrespondenz mit einem Kunden,
  • Zur Rechnungserstellung (ggf. Mahnung verschicken).

5.3 Die erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (8 Jahre ab Ende des Kalenderjahrs der Beendigung des Vertragsverhältnisses; kam es zu keinem Vertragsschluss auf das Angebot, beträgt die Aufbewahrungsfrist 1 Jahr) gespeichert und dann gelöscht. Das gilt nicht, soweit wir aufgrund steuerrechtlicher oder sonstiger Aufbewahrungspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung eingewilligt haben.

5.4 Geschäftsbezogene Datenverarbeitung. Diese Daten werden darüber hinaus für geschäftliche Zwecke verarbeitet:

  • Vertragsdaten,
  • Zahlungs- und Rechnungsdaten,
  • Kontaktaufnahme mit unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartnern.

5.5 Sicherheitsmaßnahmen

Unter Berücksichtigung des Standes der Technik, des Implementierungsaufwand, sowie der Art, des Umfangs, der Umstände und des Zwecks der Datenverarbeitung werden wir geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ergreifen. Zu den Maßnahmen gehört die Sicherstellung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch die Kontrolle des physischen Zugriffs auf Daten sowie deren Zugriff, Eingabe, Offenlegung, Verfügbarkeit und Trennung.

5.6 Verwendung von Cookies

Die Website www.asrp-systems.com verwendet Cookies. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die auf Ihrem Computer gespeichert wird. Ein Cookie ermöglicht Ihrem Browser, Sie und Ihre letzten Einstellungen (z.B. Spracheinstellungen) auf der Website zu erkennen. Nutzer, die nicht möchten, dass „Cookies“ auf ihrem Rechner gespeichert werden, deaktivieren bitte diese Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers. Auch bereits gespeicherte „Cookies“ können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass das Deaktivieren oder Ausschließen von „Cookies“ den Betrieb dieser Website einschränken kann.

5.7 Nutzung von Google Maps

Unsere Website enthält ein Google Maps-Plugin, das von Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 United States) betrieben ist. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

6. Routinemäßige Löschung und Sperrung personenbezogener Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

7. Rechte der betroffenen Person

7.1 Recht auf Bestätigung: jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte die betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

7.2 Auskunftsrecht: jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Darüber hinaus gewähren die Europäischen Richtlinien- und Verordnungen der betroffenen Person Zugriff auf folgende Informationen: der Zweck der Datenverarbeitung; die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen; sofern möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für Festlegung dieser Dauer; Antrag des Verantwortlichen auf Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Person; das Bestehen eines Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde. Der betroffenen Person steht ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person das Recht zu, über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten. Möchte die betroffene Person ihr Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

7.3 Recht auf Berichtigung: jede betroffene Person hat das vom Europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, vom Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Datenverarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen. Möchte die betroffene Person diese Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

7.4 Recht auf Löschung: jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, vom Verantwortlichen die unverzügliche Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt besteht, solange die Datenverarbeitung nicht mehr erforderlich ist: Die personenbezogenen Daten werden für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt; die betroffene Person widerruft die Einwilligung, die der Datenverarbeitung zugrunde liegt; personenbezogene Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet; Die Löschung personenbezogener Daten ist erforderlich, um der gesetzlichen Verpflichtung des Verantwortlichen nach dem Recht der Europäischen Union oder der Mitgliedstaaten nachzukommen. Wenn einer der oben genannten Gründe vorliegt und die betroffene Person die Löschung ihrer bei der ASRP-Systems Kft. gespeicherten personenbezogenen Daten beantragen möchte, kann sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der für die Datenverarbeitung verantwortliche Mitarbeiter der ASRP-Systems Kft. ist verpflichtet, für die unverzügliche Erfüllung des Löschverlangens zu sorgen.

7.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist: die Verarbeitung ist unrechtmäßig; der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger; die betroffene Person hat gegen die Datenverarbeitung Widerspruch eingelegt, bis geprüft wurde, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber den Gründen der betroffenen Person überwiegen. Wenn einer der oben genannten Gründe vorliegt und die betroffene Person die Einschränkung ihrer bei der ASRP-Systems Kft. gespeicherten personenbezogenen Daten beantragen möchte, kann sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen wenden, der dies veranlassen wird, die Einschränkung der Verarbeitung.

7.6 Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung: jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

8. Datenschutz von Bewerbern und Bewerbungsverfahren

8.1 Der Verantwortliche erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Datenverarbeitung kann auch elektronisch erfolgt werden (die Bewerbungsunterlagen werden per E-Mail verschickt).

8.2 Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen drei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen (z. B. Beweispflicht, in Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichstellungsgesetz).

9. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Als Kriterium für die Speicherdauer personenbezogener Daten dient die jeweils geltende gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

10. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist oder sich auch aus vertraglichen Regelungen ergeben kann. Beispielsweise ist die betroffene Person verpflichtet, uns personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen, wenn ASRP-Systems Kft. mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor der Bereitstellung personenbezogener Daten durch die betroffene Person muss sich die betroffene Person an den Datenverantwortlichen der ASRP-Systems Kft. wenden, der die betroffene Person darüber aufklärt, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist des Vertrages, ob eine Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

Datum der letzten Aktualisierung: 19. November 2023